Gemeinde Gelterfingen Gemeinde Gelterfingen
Porträt/Geschichte

Gemeindeverwaltung Gelterfingen
Stutz 39/Schulhaus
3126 Gelterfingen
Tel. 031 819 18 33
E-Mail: gemeinde(at)gelterfingen.ch
PC-Kto. 30-3900-9 

 

Bitte beachten Sie auch unter Aktuell mögliche Publikationen zu den Öffnungszeiten.

Montag

13.30 Uhr - 17.00 Uhr

Dienstag bis Donnerstag 

geschlossen

Freitag

08.30 Uhr - 10.30 Uhr

   

Kurzbeschreibung

Unsere Gemeinde befindet sich am östlichen Rand der Gürbetalebene, am Südwestfuss des Belpberges, auf rund 550 m über Meer. Zwei Weiler liegen ausserhalb des Dorfkerns (Eggenhorn auf dem Belpberg und Heitere zwischen Gelterfingen und Belp). Von den höher gelegenen Ortsteilen Chramburg, Stutz und Houene geniesst man einen wunderbaren Blick auf die Gantrisch- und Stockhornkette. Dank seiner Lage am Sonnenhang des Berges weist Gelterfingen im Vergleich zum näheren Umland ein sehr mildes Klima auf. Die Fläche des 3,5 km2 grossen Gemeindegebietes umfasst einen Abschnitt des Gürbetals. Die westliche Grenze verläuft meist entlang der kanalisierten und begradigten Gürbe. Von hier erstreckt sich der Gemeindeboden ostwärts über die landwirtschaftlich intensiv genutzte Talebene (rund 1 km breit) mit dem Kanal der Müsche und über den Hang bis an den Rand der Hochfläche des Belpberges. Mit 823 m ü.M. wird südlich im Eggenhorn die höchste Erhebung von Gelterfingen erreicht. Landwirtschaft, Kleingewerbe und Wohnraum prägen die Landschaft und deren rund 250 EinwohnerInnen.

In nur ca. 5 Autominuten erreicht man Belp und in ca. 20 Autominuten Thun. Bern liegt ebenfalls ca. 20 Minuten entfernt (Autobahnauffahrt Rubigen). Gelterfingen ist per öV mit dem Postauto von Wichtrach oder Kaufdorf erreichbar. Der nächste Bahnhof befindet sich in Kaufdorf (ca. 5 Velominuten).

Wir geniessen die Vorteile der nahen Agglomeration und sind doch abseits der grossen Verkehrsströme und der Industriebetriebe. Wir bieten Lebensqualität für Mensch und Tier.